Purple Schulz hat distanziertes Verhältnis zu seinem Vornamen

Purple Schulz hat ein distanziertes Verhältnis zu seinem eigentlichen Vornamen. „Wer mich Rüdiger nennen und mir damit vertraulich kommen will, den habe ich sofort durchschaut“, sagte der Popmusiker im HR1-„Talk“. Selbst seine vier Enkel nennten ihn bei seinem Künstlernamen, den er schon als Kind verpasst bekommen habe: „Die nennen mich Opa Purple. Die Abkürzung dafür wäre ja übrigens Opel!“ Schulz hat sich immer als politisch wirkender Musiker verstanden: „Ich habe eigentlich nie den Mund gehalten, denn auch in Unterhaltung steckt das Wort Haltung drin.“

Was ihn bei den „heutigen jungen Künstlern“ so störe: „Dass sie überhaupt kein Standing haben. Sie äußern sich nicht zu den Dingen, die in unserer Gesellschaft passieren.“ Somit verspielten sie ihren großen Einfluss, den sie bei ihren Fans hätten. „Leider sind sie viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt.“ (dts Nachrichtenagentur)(dts Nachrichtenagentur)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Leave a Reply

Your email address will not be published.