Armin Mueller-Stahl will sich stärker der Malerei widmen

Der Schauspieler Armin Mueller-Stahl hat sich inzwischen auch einen Namen als Maler gemacht: „Die Filmerei hat mein Leben dominiert. Damit bekam ich am schnellsten die Brötchen auf den Tisch“, sagte er der „Heilbronner Stimme“ (Montag). „Aber mit 80 wollte ich mich lieber meinen anderen Talenten widmen. Der letzte Teil sollte die Malerei sein.“

Zum Thema Inspiration sagte er: „Ich lasse mich häufig überraschen, was der erste Strich auf dem Papier tut oder das erste Wort. Der Zufall ergibt dann die weiteren Schritte. Fange ich mit einem Kreis an, wird es meistens ein Porträt oder eine Figur. Beginne ich mit einem Viereck, wird es oft ein Haus, ein Turm, eine Stadt. Die Kraft des Zufalls ist sehr hilfreich, und manchmal ist der Zufall sogar stärker als das Vermögen.“ Mueller-Stahl rät Menschen dazu, auch einmal einen ganz anderen Berufsweg einzuschlagen: „Ich habe nie das Gefühl, dass das etwas Besonderes ist. Das kommt aus einer Quelle in mir. Die Energien sind die gleichen, wenn Sie etwas schaffen. Ich bin in einer musikalischen, literarisch interessierten Familie groß geworden. Die Musik spielte immer eine Rolle, jemand spielte Klavier oder Geige. Es waren immer Menschen da, die den kleinen Armin inspiriert haben, so etwas auch mal zu machen. Und deshalb staune ich, dass viele Leute mit einem einzigen Beruf durch das Leben wandern und auch überlegen, mal etwas anderes zu machen, es aber nicht tun und es nicht einmal versuchen. Ich habe es einfach getan“. Die Malerei werde ihn sein restliches Leben begleiten: „Jetzt male ich so lange, bis mir der Pinsel aus der Hand fällt. Malen geht immer.“ (dts Nachrichtenagentur)(dts Nachrichtenagentur)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Leave a Reply

Your email address will not be published.